Startseite
Wer ich bin
Landtagswahl 2010 / 2012
Bildungspolitik
Berufskollegs - Kreishaus
Strukturwandel
Hertener Zechengelände
Anfrage Zeche Westerholt
Hertener Forum/Busbahnhof
Stadtteile Herten
Verwaltungsgebäude Marl
Marl - Polsum
Stadtteile Marl
Unser Trinkwasser
Erneuerbare Energien
E. E. auf dem Wasser
Kraftwerk Datteln
Gladbeck A 52 (B 224)
Ich bin zu erreichen
Aktuell, Nachgehakt, Anträge...



Udo Surmann                                                                   Herten, den 22.02.2010

45701 Herten


An den Dienststellenleiter

Herrn Landrat Cay Süberkrüb

Kreishaus Kurt-Schumacher-Allee 1

45655 Recklinghausen


Betr.: Einwohnerfragestunde § 11 der Geschäftsordnung


Sehr geehrter Herr Landrat,

hiermit bitte ich Sie, diesen Antrag mit folgenden Fragen am 01.03.2010 im Kreistag zuzulassen.

Zeche Westerholt - New Park Datteln:

Aus den Unterlagen der Zukunftswerkstatt Hassel, Seite 1 von 2009:

Das Gründungsensemble im Stile des Historismus aus den Jahren bis 1920, das in dieser Geschlossenheit nirgendwo mehr vorfindbar ist und überdies den organischen Übergang zur Wohnbebauung aus jener Zeit bildet, sowie Schacht 3 und der Wagenumlauf aus den 1960-er Jahren als Beispiel für die klassische Moderne wegen ihres hohen denkmalpflegerischen Wertes auf keinen Fall aufgeben, es sei denn, ein Großinvestor realisiert tatsächlich eine hochmoderne qualitätsvolle Gesamtbebauung aus einem Guss!

Diese o.g. Fläche beträgt ca. 30 Hektar, wie der geplante New Park in Datteln. Die mehrfachen Aussagen des Kreises Recklinghausen, dass hochmoderne Gesamtbebauung dieser Größenordnung von 30 Hektar in Wohnbereichen laut Landesverordnung nicht mehr genehmigt wird, sind somit wohl hinfällig.                                                                                                Zechengelände wären wegen den bestehenden Wohnbereichen in der Größenordnung von 30 Hektar für eine moderne Großbebauung nicht geeignet, weitere passende Grundstücke für Großinvestoren sind nicht zu finden.

Dieses ist ein Widerspruch in sich.

In Datteln werden die Rieselfelder (Landschaftsschutzgebiet) zerstört, wertvolle Landwirtschaft von 30 Hektar vernichtet.

Im Kreis Recklinghausen, wird die Schaffung von Arbeitsplätzen erschwert. Bei der Veranstaltung Projektgemeinschaft Westerholt 1/2 am 01.02.2010 wurde einem Westerholter Unternehmer von Herrn Prof. Dr. H.-P. N. von der RAG Montan Immobilien GmbH ein Kauf- oder Mietangebot eines Gebäudes bzw. einer Halle verwehrt.                                                                  Begründung: Ein evtl. Kauf oder eine Pacht wäre erst ab ca. 2014 möglich, jedoch Zwischennutzungen eines Bergwerkgeländes für z.B. Veranstal-tungen, etc. wurden angeboten.

Meine Fragen:

1.) Gelten für 30 Hektar Gewerbegebiet in Datteln oder Westerholt/Hassel nicht die gleichen NRW-Verordnungen für Wohngebiete-Bundesbaugesetz-und muss ökologisches Land in der gleichen Größenordnung von 30 Hektar gegen Zechengewerbegebiet für spätere Gewerbenutzungen eingetauscht werden.

2.) Was für eine Einzelfallregelung und örtliche Gestaltungssatzung gilt für den New Park in Datteln gegen über den Bergwerksgeländen?

3.) Ist dieses ökologisch und ökonomisch politisch zu verantworten und eine Landschaftsschutzgebietsverordnung einfach zu umgehen?

Mit freundlichen Grüßen

Udo Surmann


  • Ablichtung vom Original: Seite 1 bis 8

Seite 1


Seite 2


Seite 3


Seite 4


Seite 5


Seite 6


Seite 7


Seite 8


  • Antwort: Poststempel vom 18.03.2010


Seite 1


Seite 2


Seite 3


"ACHTUNG" Neuer Name für meine Website (Bundestagskandidat.2013)

Link:


http://www.udo-surmann.de/Haushaltsrede-2015

http://www.udo-surmann.de/Ratsantraege-2015

http://www.udo-surmann.de/Ratsantraege-2014-2020

http://www.udo-surmann.de/Neue-Zeche-Westerholt

http://www.udo-surmann.de/PARTEILOSE-WG-BRD

www.udo-surmann.de