Startseite
Wer ich bin
Landtagswahl 2010 / 2012
Bildungspolitik
Berufskollegs - Kreishaus
Strukturwandel
Hertener Zechengelände
Anfrage Zeche Westerholt
Hertener Forum/Busbahnhof
Stadtteile Herten
Verwaltungsgebäude Marl
Marl - Polsum
Stadtteile Marl
Unser Trinkwasser
Erneuerbare Energien
E. E. auf dem Wasser
Kraftwerk Datteln
Gladbeck A 52 (B 224)
Ich bin zu erreichen
Aktuell, Nachgehakt, Anträge...




Liebe Wählerinnen und Wähler,

Bürgerinnen und Bürgern sind in den Kreis- und Ratssitzungen bei der Einwohnerfragestunde die Möglichkeiten zur Anhörung gegeben.

Die Antworten sind zum Teil unzureichend oder werden abgewiesen.

Nur wenn man den Ausschüssen zugehörig ist, kann man sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einsetzen und durchsetzen.

Als Mitglied des Landtags hat man jedoch mehr Möglichkeiten die Angelegenheiten, Probleme, Missstände in NRW ausführlich zu bearbeiten um bestmöglich Abhilfe zu schaffen.

Wenn ich von Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger gewählt werde, setze ich mich mit aller Kraft dafür ein.


  • Hier ein paar Beispiele, wie sie fast in jedem Ortsteil zu finden sind:


Techno Classic Essen 2010


Statt große Konzerne zu subventionieren, sollte man die zur Verfügung stehenden Mittel dort einsetzen wo es notwendig ist.

Z.B.:     Herten- Disteln:    Über den Knöchel


  • Die Presse berichtete mehrfach über Frostschäden:

Dieses sind Fahrbahnuntergrundschäden, verursacht durch inkompetente Staßenbauausführungen- und örtliche Bauabnahmen.


Herten- Bertlich


Neue Parkplatzanordnung ist nicht sinnvoll, verkehrsbehindernd und zu wenige Parkplätze für die Anwohner.

  • Der ehem. Parkstreifen ist nicht als Radfahrweg markiert.
  • Grundschul- und Kindergartenweg.
  • Dieses betrifft überwiegend die Wallstraße und die Bertlicher Str.


Herten- Westerholt  

Die Storcksmährstraße ist immer stark befahren, für die Bewohner des Theodor Fliedner Hauses (Seniorenheim):

  • Keinen Zebrastreifen für die Überquerung der Straße.
  • Gegenüber befinden sich zwei Kiosks, sowie der Weg zum Friedhof.
  • Für ältere Menschen die auf Gehhilfen angewiesen sind, ist jeder
  • Umweg beschwerlich.




  • Bild oben: Friehofstoliletten in Herten-Westerholt

Ich habe Ende 2008 in der Einwohnerfragestunde (Hertener Ratssitzung) Herrn Dr. Uli Paetzel (SPD) u.a. auf die katastrophalen Zustände der Friedhofstoiletten in Langenbochum und Westerholt hingewiesen.

Im Frühjahr 2009 erhielt ich ein Antwortschreiben mit der Zusage, dieses instand setzen zu lassen:

  • Barrierefreie Eingänge, Haltegriffe, rutschfeste Böden,
  • Seniorengerechte Toiletten.
  • Dieses wurde bis Dato nicht eingehalten.
  • Bild unten: Friedhofstoiletten in Herten Langenbochum



Bodenfliesen: Ausrutschgefahr bei Nässe und Glätte in Langenbochum




Seniorenheim, Kindergarten Eingang Johanniterstraße, Spielplatz und Grundschule, Eingang Goethestraße in Herten Westerholt:

  • Siehe die rote Markierung defekter Bügersteig
  • Seit Jahrzenten bemängelte ich als Anwohner, dass es hier am
  • Seniorenheim St. Martin für Gehbehinderte Menschen keine
  • Bürgersteigabsenkungen gibt.
  • Kanalrohre, etc. beider Straßen wurden teils erneuert, beide Straßen
  • und der Parkstreifen auf der Goethestraße wurden neu angelegt.
  • Wieder sind keine Bürgersteigabsenkungen berücksichtigt worden.
  • Über Menschen mit Gehhilfen, z.B. Rollatoren, Rollstühlen, Eltern mit
  • Kinderwagen und Kinder die noch auf Bürgersteigen fahren dürfen,
  • denkt die Hertener Stadtverwaltung einfach nicht nach.








  • Zwei neue Bürgersteige: Auch hier keine Absenkungen.











  • Eine Anhebung des Bürgersteiges an der Bushaltestelle (Schulbus)
  • wurde nicht eingeplant.




  • Weitere Berichte folgen, ich bitte um etwas Geduld, Danke!


"ACHTUNG" Neuer Name für meine Website (Bundestagskandidat.2013)

Link:


http://www.udo-surmann.de/Haushaltsrede-2015

http://www.udo-surmann.de/Ratsantraege-2015

http://www.udo-surmann.de/Ratsantraege-2014-2020
 
http://www.udo-surmann.de/Neue-Zeche-Westerholt

http://www.udo-surmann.de/PARTEILOSE-WG-BRD

www.udo-surmann.de